21.09. – 23.09.2018 – Herbstlager Burg Balduinstein

Ein ganzes Wochenende durften wir eine Burg unser Eigen nennen.

Die Burg Balduinstein wurden Ende September kurzer Hand von circa 30 Friskoianern gekapert. Bei leckerem Essen und sonnigstem Herbstwetter, hätte das Wochenende noch deutlich länger anhalten können.

Am Freitag ging es für uns alle los.

Um 17.00 Uhr hieß es „Leinen los und volle Kraft voraus!“. Das Ziel der Reise: Balduinstein – genauer gesagt die Jugendburg Balduinstein.

Kurz nachdem alle Autos ausgeräumt, die Zimmer bezogen und die Burg von den ersten Interessierten erkundigt wurde gab es auch schon Abendessen.

Nudeln mit zweierlei Soße! mmh. Köstlich, wie eh und je.

Abends ging es in den nahe gelegenen Wald um unsere Orientierung bei Nacht auf die Probe zustellen und Dirk bei der Geschichte vom weißen Mädchen spannend zuzuhören. Wieder im Warmen angekommen versammelten wir uns im Felsenkeller um dem Rest Geschichte spannend zu lauschen.

Samstagsmorgens war ein schöner Gruppenmorgen geplant. Während die einen den sicheren Umgang mit Axt und Taschenmesser lernten, in diesem Zusammenhang auch das Feuer für die Steacks zum Mittag entfachten, lies eine weitere Gruppe Ihrer Phantasie freien Lauf.

Zunächst wurde ein Zelt mit sämtlichen gefundenen Materialien, statt Heringen, aufgebaut (Einfach kann ja wohl jeder!) und im Nachgang noch ein spannender Film gedreht.

Kurz nach dem Mittag startete auch schon die geplante Staffete mit Liederraten, Kekseknabbern und anderen Geschicklichkeitsspielen.

Zum Abendessen haben wir es dann richtig krachen lassen und ein u m f a n g r e i c h e s Buffet gezaubert. Jede Gruppe hat sich mindestens eine Speise ausgesucht und gemeinsam gekocht.

Zum Ausklang des Abends haben wir uns alle bei Kerzenschein im Felsenkeller versammelt und neben dem Abschied von Svenja und Hannes eine wunderschöne und lange Liederrunde verbracht.

Mit entsprechend leicht gereitzten und heißeren Stimmen ging es am Sonntag dann schon wieder nach dem Frühstück ans Zimmerräumen und reinigen.

Gegen 15.00 Uhr waren dann alle so weit und konnten von ihren Eltern in die Arme genommen werden.

Es war ein wunderschönes Wochenende auf eine zauberhaften Burg!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s